Schokofahrt, Triathlon und einmal „Rund um NRW“ bitte!

Einmal rund um NRW geht nicht? Geht doch!

Beim Thema Radtouren dreht mein Hirn ja manchmal echt „frei“. Und weil ich die letzten 5 Tage auf Grund einer Erkältung das Rad stehen lassen musste, machte ich mir einmal Gedanken dazu, wie man seinen Urlaub ggf. einmal auf dem Rad verbringen kann?

Herausgekommen ist eine knapp 800 Kilometer lange Tour, quasi einmal „knapp“ rund um NRW. Ob das jetzt besonders „schön“ ist, nun, dass werde ich dann sehen, aber erst einmal hat sich da was in meinem Kopf festgesetzt und wenn da erst einmal so ein blöder Gedanke festsitzt, dann will er auch irgendwann umgesetzt werden.

Schokofahrt, Sprint-Triathlon und NRW-Tour … wer mir bei twitter folgt, der weiss, dass meine Gedanken sich aktuell in alle Richtungen drehen. Die Schokofahrt ist bereits Anfang Oktober 2018, bei einem Sprint-Triathlon will ich in den nächsten 12 Monaten einmal antreten und die NRW-Tour möchte ich dann voraussichtlich Mitte/Ende 2019 fahren … vielleicht wird auch 2020 draus.

Wer viel vor hat, der muss seine Prioritäten neu setzen. Ich fahre jetzt seit 7 Jahren mit dem Fahrrad und ich hab keine Ahnung, warum das im letzten Jahr nach meinem Bandscheibenvorfall so eskaliert ist. Gefühlt ist der Sport jedoch die beste Entscheidung, die ich treffen konnte und es macht mir einfach Spaß!

Was genau bedeutet das in Zahlen?

Schokofahrt:
Von Mönchengladbach nach Amsterdam und zurück. Das sind knapp 230 Kilometer pro Tour (mit einem Lastenrad). Die Entfernung macht mir weniger Angst, sondern mehr, ob ich das im Sattel (ca. 6 Stunden) so lange aushalte. Deswegen ist das IMO ein guter Test. Vielleicht fahre ich die Tour vorher einmal in meinem Urlaub … so zum Spaß?

Sprint-Triathlon:
Der „Sprint-Triathlon“ hat Distanzen, die ich mir durchaus zutraue, diese als „Alter Sack“ ohne bleibende Schäden zu überleben. Das klingt komisch, ist es aber IMO gar nicht und durchaus ernst gemeint.

Ich sage selten, ich bin zu alt für etwas, aber wie bereits geschrieben, habe ich vor einigen Jahren erst angefangen mit dem „Sport“. Das Laufen kam dann sogar erst in diesem Jahr (seit Januar) dazu. 5 Kilometer bin ich jetzt bereits mehrfach gelaufen, 20 Kilometer mit dem Rad sind kein Problem, aber das Schwimmen … ich denke, da muss ich noch einmal ran. 500 bis 750 Meter klingt erst einmal „einfach“, als ungeübter Schwimmer kann einen aber hier schon die Kraft für den Rest fehlen.

Ich werde einmal sehen, wo hier rund um Mönchengladbach so ein „Sprint-Triathlon“ angeboten wird und werde weiter ganz normal trainieren wie die Monate bisher. 3x die Woche auf dem Rad, 3x im Fitness-Studio bzgl. Kondition (Laufen und Rücken). Wir haben jetzt Juni 2018 … also habe ich ja noch ein wenig Zeit.

NRW-Tour:
800 Kilometer rund um NRW … ich glaube, da brauche ich noch ein wenig Training, weshalb ich das etwas weiter in die Ferne geschoben habe. Die Tour in 6-8 Tagen … also auch eine etwas längere „Ferientour“.

Ich denke, es wird genau diese Reihenfolge werden und Bilder und Videos dazu wird es hier im Blog geben. Sollte jemand, der Triathlon-Erfahrung hat, diesen Beitrag lesen, und mir den ein oder anderen Tipp geben können (gerade im Bereich „schwimmen“ könnte ich einige Tipps brauchen), würde ich mir freuen, wenn er mich anschreibt.

Mal sehen, was mir bis dahin noch so alles durch den Kopf geht. Jetzt gehen meine Gedanken und die Planung erst einmal ausschließlich in Richtung Schokofahrt, denn da geht es in gut 2,5 Monaten schon los!

0

Autor: Stefan

Ich befinde mich auf keinem Kreuzzug! Für mehr Respekt und Miteinander!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.